Die Mauer des Schweigens bröckelt endlich

Sehr geehrte Zahnärzteschaft,

es tut sich etwas:

Bisher hat die Bundeszahnärztekammer zwar nach § 6 Abs. 1 GOZ berechenbare Leistungen, Analogleistungen, genannt.

Es wurde aber bewußt und strikt darauf verzichtet, die jeweiligen, von vielen empfohlenen oder häufig verwendete, Analogpositionen zu benennen.

Auch die bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK mit Referent Dr. Oettl nebst den Verwaltungsangestellten Frau Grap und Frau Gollmitzer) verweisen stets zwar auf die entsprechende Berechenbarkeit nach § 6 Abs. 1 GOZ, nennen aber keine beispielhaften Analogpositionen.

Jetzt geht jedoch der Vizepräsident der BLZK, ZA Christian Berger, in seiner Eigenschaft als BdiZ-Vorsitzender mit der Analogliste des BdiZ voran und nennt beispielhafte Analogpositionen.

Dies ist zwar nichts Neues, denn schon lange vor dem BdiZ haben viele Anbieter sogar äußerst detaillierte Analoglisten mit beispielhaften Analogpositionen veröffentlicht.

Dr. Peter Klotz hat dies schon im Dezember 2012 in der Hinweis GOZ 2013 besonders elegant gelöst.

Die umfangreiche Beispielsammlung ist Bestandteil der Hinweis-GOZ 2013, keine separate Broschüre. Das macht die Handhabung äusserst komfortabel und auch preiswert.

Das sieht dann so aus: Im Leistungsteil wird bei den jeweiligen Positionen direkt auf die Möglichkeit einer Analogbrechnung hingewiesen.

Der angegebene Seitenverweis zeigt direkt auf das bzw. die betreffende(n) Abrechnungsbeispiel(e). 

Vergewissern Sie sich selbst, und blättern Sie in unseren Original-Beispielseiten. 

Z.B. auf S.26 finden Sie Hinweise auf Analogberechnungen und auf der angegebenen Seite 68 das Beispiel (hier direkter Zugang zu den Seiten).

Zusätzlich unsere Sicherheits-Komponente:

Bei Abrechnungsproblemen haben die Anwender der neuen Hinweis GOZ die Möglichkeit über unseren Kundenbereich (passwortgesichert) direkt mit dem Autor Dr. Peter Klotz in privilegierten e-mail Kontakt zu treten. Die Responsezeiten sind bekannterweise sehr zeitnah.

Diese Leistung ist für die Anwender der Hinweis GOZ nach Dr. Peter Klotz kostenlos.